Links aus Pinwand 04/2014 – Seminole Patchwork

Diese Ausgabe von Inter:Nettes beschäftigt sich mit der Seminolen-Technik. Der Name und die Technik gehen auf die Seminolen, einem Indianervolk aus Florida, zurück. Charakteristisch für diesen Stil sind die im 45°- oder 60°-Winkel angeordneten Muster.

  • Wer sich näher über den namensgebenden Stamm informieren möchte, wird auf der Homepage des Seminole Tribe und bei Victoria Westermark-Many Bad Horses Abhandlung auf der Seite des „Absolutely Florida Magazine“ fündig.
  • Patchwork und insbesondere Seminole hat auch viel mit Mathematik und Inspiration zu tun.  Vera Preston erklärt Hintergründe der wichtigsten Muster. Überlieferte Geschichten der Indianer runden die schlicht gehaltene Seite ab.
  • Anleitungen zur Seminolen-Technik sind mehrheitlich in englischer Sprache, ein kurzer Abriss in deutsch findet sich auf der Seite des Nähmaschinenherstellers Elna
  • Ausführlichere Informationen in Englisch bietet der Blog des australischen Nähgeschäfts „Sew Well Maide“ von Karen Pior
  • Ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte, Pinterest ist eine hervorragende Quelle mit vielen Bildern und Inspirationen: Pinterest 1 und Pinterest 2
-->

Schreibe einen Kommentar