Links aus Pinwand 01/2017 – Traditionelle Blöcke kommen nie aus der Mode

Wer hat sie noch nie bewundert – Samplerquilts mit den unterschiedlichsten traditionellen Blöcken, mit klassischen Stoffen oder auch neu interpretiert. Für die erste Ausgabe 2017 waren wir auf der Suche nach Informationen auch abseits der allseits bekannten Blöcke.

Die umfangreichsten Informationen findet man im englischen Sprachraum. Auf „Generations quilt pattern“ werden die gratis angebotenen Muster durch Tipps für die Herstellung ergänzt.

Auf „Quilt Blocks Galore“ ist die Auswahl an Blöcken noch größer, die ausführlichen bebilderten Anleitungen sind nicht nur für Anfängerinnen eine große Hilfe.

Auf dem Webauftritt der amerikanischen Patchworkzeitschrift McCalls Quilting finden sich ebenfalls eine Menge Blöcke mit Anleitungen, die zum Stöbern einladen.

Nicht ganz so umfangreich, dafür in Deutsch sind die Bereiche auf dem Bernina-Blog und auf der beliebten Seite „Nice needlework“.

Doch Blöcke sind nicht nur schön anzusehen, die meisten haben auch eine Bedeutung und Geschichte. „Patterns of History“ und das Kapitel über die Mustergeschichte auf „womenfolk“ beschäftigen sich ausführlich damit.

Die genähten Blöcke wollen im Anschluss zu einem Quilt zusammengesetzt werden. „Favquilts“ bietet einige Anleitungen für Quilts mit traditionellen Blöcken zum Download an. Avis aus Nordengland beschreibt auf ihrem Blog „Oh Sew Tempting“ in 14 Kapiteln das Entstehen ihres Samplerquilts.

Der langen Tradition folgend, gemeinsam zu nähen, hat man Gelegenheit, am im Jänner gestarteten Sew-Along von 6 Köpfe – 12 Blöcke mitzumachen. Neben den Anleitungen gibt es auch Hintergrundinfos zu den Blocks, für den Austausch wurde eine Gruppe auf Facebook eingerichtet.

Viel Spaß beim Stöbern, Eva Schillinger (NÖ)

-->

Schreibe einen Kommentar