Alle Beiträge von Redaktion

Quilt Fest 2019 – Ausschreibungen

Ausschreibungen für unser Quilt Fest 2019 in Althofen

Für das Quilt Fest 2019 in Althofen freuen wir uns schon auf zahlreiche Anmeldungen in folgenden Kategorien:

  • Traditionelle Quilts, Moderne Quilts und Art Quilts

Diese unterliegen grundsätzlich keiner Größenvorgabe, wir bitten jedoch eine Größe von 230 x 230 cm nicht zu überschreiten.

  • Themenquilts

Thema „H2O“ – was immer ihr mit dem Thema verbindet, ausgedrückt in einem Quilt.
35 x 50 cm im Hochformat (Portrait) mit einem nicht sichtbaren Binding.

  • Spezialkategorie

Thema „Taschen“ – ob Handtasche oder Reisetasche, Computertasche oder Abendtäschchen, Kulturbeutel oder Geldbörserl – zeigt uns euer liebstes Accessoire.

  • Kinderquilts

Thema „Mein Traumhaus“ – wie soll es aussehen, was soll sich darin befinden? Polster mit maximal 50 x 50 cm im Quadrat.


Die Online-Anmeldung steht hier zu Verfügung. Das Anmeldeformular in Papierform für das Quilt Fest 2019 kann hier runtergeladen werden. Die Papierform wird auch mit der Februaraussendung verschickt.

Die Anmeldungen mit Foto müssen bis spätestens 31. Juli 2019 bei der Obfrau eingelangt sein. Als Einsendeschluss für die Ausstellungsstücke wurde der 31. August 2019 festgelegt, da wir einen gewissen Vorlauf für die Erstellung einer Foto-DVD benötigen, die beim Quilt Fest zu erwerben ist.

 

Ein kleiner Stern für Althofen – Mitbringsel

Carl Freiherr Auer von Welsbach war ein österreichischer Chemiker und Unternehmer. Er erwarb sich Verdienste als Entdecker der vier chemischen Elemente Neodym, Praseodym, Ytterbium und Lutetium und als Erfinder des Glühstrumpfs im Gaslicht, der Metallfadenlampe und des Zündsteins im Feuerzeug.

Auer von Welsbach verfügte über einen exzellenten Geist und über ein großes Herz. Die Summe dieser Eigenschaften sichert ihm nicht nur in Österreichs Wissenschafts- und Erfindergeschichte ein höchst ehrendes Angedenken.

Auer von Welsbach wirkte viele Jahre sehr erfolgreich in Treibach-Althofen und war maßgeblich am Aufschwung des Marktes und der späteren Stadt Althofen beteiligt.

Und da die Bevölkerung mit seinem Namen vor allem die Erfindung der Glühlampe (neben Gasglühstrumpf und Zündstein des Feuerzeugs) verbindet, also mit LEUCHTEN, richten wir die Bitte an euch, zum heurigen Quilt Fest als kleines „Mitbringsel“ einen hellen gepatchten Stern auf mittel- bis dunkelblauem Stoff mitzubringen. Größe 21,5 x 21,5 cm (inkl. NZ)

Ein herzliches Dankeschön im Voraus und ich freue mich schon auf viele Sterne, aus denen wieder wunderschöne Verlosungsquilts genäht werden.

Beate Grün

 

 

Patch Kids Ausschreibung 2018/2020

MEIN LIEBLINGSBLOCK

Internationales Patch-Kids-Projekt 2018/20

Seit 2007 gibt es von den Patch Kids der deutschen Gilde einen internationales „Patch-Kids-Projekt“, geleitet von Eli Thomae, und dieses Jahr sind auch die österreichischen Kinder eingeladen, bei diesem wunderbaren Projekt mitzumachen.

Wer schon einmal bei der Prager PW Ausstellung, in der Nadelwelt in Karlsruhe oder den Patchworktagen der deutschen Gilde zu Besuch war, wird die bunten, fröhlichen Kinderquilts sicher schon gesehen haben.

Kinder aus 9 Ländern nähen mit, die Quilts reisen von einer Quiltausstellung zur nächsten und sind circa 2 Jahre unterwegs!

Text von Eli Thomae übernommen und leicht verändert:
Das Thema dieses Jahr lautet: MEIN LIEBLINGSBLOCK

Es gibt unzählige Patchwork-Blöcke – ganz einfache und ganz aufwändige. Manche sind so kompliziert, dass man sie gar nicht mit der Nähmaschine nähen kann, sondern nur von Hand. Früher wurde alles von Hand genäht. Die Quilterinnen haben sich Musterblöcke gefertigt, die sie immer wieder als Vorlage benutzen konnten. Manchmal wurden diese Musterblöcke zu einer Decke zusammengenäht, das nennt man „Sampler“ (Sammlung). Meistens wird zwischen den Blöcken ein „Steg“ genäht. Mit unserer Randlösung schaut es ein bisschen so aus, als würde man durch viele Fenster auf die Lieblingsblöcke schauen.

Vielleicht schaffen wir einen riesigen Sampler mit ganz vielen verschiedenen Musterblöcken, diesmal aber nicht zusammengenäht, sondern nur miteinander aufgehängt.

Es werden wieder etliche Länder teilnehmen. Jedem Land wird eine andere Farbe zugelost, so dass auch im „Sampler“ immer erkennbar bleibt, aus welchem Land der Block kommt.

Internationale Wettbewerbsbedingungen:

  • Das Thema heißt: MEIN LIEBLINGSBLOCK
  • WICHTIG!
    Bitte unbedingt beachten, damit zum Schluss alles passt
  • Die Blockgröße ist 30 cm, der gelbe Rand (für Österreich) ist 2 cm breit und die Randlösung ist 6 cm breit. Es gibt eine genaue Beschreibung dazu.
  • Die Größe des Quilts ist 40 x 40 cm, bitte möglichst genau einhalten, sonst können wir den Quilt nicht mit den anderen aufhängen.
  • Die Gliederung der Fläche ist vorgegeben und bindend!
  • Für Österreich ist die Farbe Gelb ausgewählt worden.

Wer Interesse hat, bei diesem Projekt mitzumachen, meldet sich bei mir per

mail: michi@patchworkgilde.at oder

per Telefon 0699 10291009

und ich schicke euch die Unterlagen zu.

Anmeldeschluss ist der 31.1.2019 und die Quilts müssen bis 10.2.2019 bei mir sein.

Michaela Stangl

30 Jahre EQA Ausschreibung 2019

30-jähriges Jubiläum der EQA

Es wurde beschlossen, dass jedes Mitgliedsland der EQA 6 Quilts zum Thema „Fäden ohne Grenzen“ für die Ausstellung „30 Jahre EQA“ zur Verfügung stellen soll. Stoffspenden (wie ursprünglich geplant) wird es nicht geben, jede/r TeilnehmerIn kann ihre/seine eigenen Stoffe verwenden.


Jetzt stehen die Details zur Ausschreibung anlässlich des 30jährigen Jubiläums der EQA fest:

  • Thema:             “Fäden ohne Grenzen“
  • Größe:               80 cm breit und 120 cm hoch
  • Ausrichtung:   Hochformat
  • Binding:            keine rohen Kanten oder sichtbares Binding
  • Tunnel:              10 cm breiter Tunnel an der Oberkante.
  • Beschriftung:  Namen und Adresse auf den Tunnel schreiben.

Jede Technik ist erlaubt, sofern der Quilt aus 3 Lagen besteht. Ausstellungsstücke, die bereits vormontiert oder gerahmt sind, werden nicht akzeptiert. Bedenkt bitte auch, dass sehr empfindliche oder steife Quilts schwer zu transportieren und auszustellen sind.

Die Sammlung „Fäden ohne Grenzen“ wird diesmal in 2 Teile geteilt – 3 Quilts werden erstmals beim Festival of Quilts 2019 – dem 30jährigen Jubiläum der EQA – vorgestellt, die anderen 3 Quilts bei der Ausstellung im Val d´Argent anlässlich des 35jährigen Jubiläums der französischen Quiltgilde. Die Quilts werden anschließend in vielen Mitgliedsländern der European Quilt Association bei ihren jährlichen Treffen gezeigt und möglicherweise nicht vor 2021 zurückkommen. Am Ende der Tournee 2021 werden die Quilts an ihre Hersteller zurückgeschickt.

Alle Gilde-Mitglieder können ihre Quilts kostenlos einreichen. Fotos der Quilts können für öffentliche Zwecke verwendet werden.

Das Anmelde-Formular kann hier runtergeladen oder bei der Obfrau Margueritha Frank (margueritha@patchworkgilde.at) angefordert werden. Die Anmeldung muss bis spätestens 1. Jänner 2019 an untenstehende Adresse erfolgen:

Margueritha Frank
Gärtnergasse 2/5
1030 Wien

 Der Quilt selbst ist bis 30. April 2019 an die obenstehende Adresse zu schicken! Es ergeht keine gesonderte Aufforderung zum Senden des Quilts.

Aus den eingesandten Quilts werden 6 Stück ausgewählt, die Österreich in Birmingham bzw. im Val d’Argent vertreten werden. Die übrigen Werke werden kostenlos beim Quilt Fest 2019 in Althofen ausgestellt.

Links aus Pinwand 04/2018 – Handtaschen

Taschen kann man und auch frau nie genug haben – noch schöner ist es, wenn man sich seine Lieblingstasche selbst nähen kann. Das Ergebnis kann dann gleich beim Quilt Fest 2019 präsentiert werden – Inspirationen für eigene Werke soll diese Ausgabe von Inter:Nettes liefern.

Zu Beginn etwas Leichtes: Amy Smart aus Utah hat auf ihrem Blog „Diary of a quilter“ eine Anleitung für eine einfache Patchworktasche.
https://www.diaryofaquilter.com/2015/02/draw-string-pouch-bag-tutorial.html

Schon aufwändiger ist die Boston Bag zu nähen, die aber Schritt für Schritt auf Handmadiya erklärt wird.
http://www.handmadiya.com/2016/01/boston-bag-patchwork-tutorial.html

Nun folgen einige Seiten, die jeweils eine Menge an Anleitungen zum Stöbern bieten:
Janelle auf „Emmalinebags“
http://emmalinebags.blogspot.com/p/tutorials.html

Amber auf „Crazy little Projects“
https://crazylittleprojects.com/25-bag-sewing-patterns/

Mollie Johanson auf „the spruce Crafts“
https://www.thesprucecrafts.com/free-bag-tote-clutch-backpack-4121861

Die Australierin Melissa auf „Frugalanthriving“
https://www.frugalandthriving.com.au/45-awesome-free-bag-making-tutorials/

und „Quiltinspiration“
http://quiltinspiration.blogspot.com/2015/08/free-pattern-day-tote-bags.html?m=1

Schön gearbeitete Details machen eine Tasche erst perfekt. Ihre Tipps und Tricks teilt Sarah Lawson in ihrem Shop „Sew Sweetness“.
https://sewsweetness.com/tutorials

Doch es gibt nicht nur englische Seiten zum Thema, auch auf Deutsch wird man fündig. „Machwerk“ ist zwar ein Online Shop für Selbstgenähtes, aber man findet dort auch etliche Gratisanleitungen für Taschen.
http://www.machwerk-shop.de/sw43/anleitungen/freebooks/

Leo Lilie ist eine Rockabella und teilt ihre Nähanleitungen auf ihrem Blog. Ausführlich wird z.B. die Herstellung einer Strandtasche beschrieben, inkl. Anleitung zum Download.
http://leolilie.blogspot.com/2014/04/wechselklappen-tasche.html

Ein richtiges Schmuckstück ist die Messenger Bag, die die Berlinerin Julia präsentiert. Auch die anderen Anleitungen lohnen einen Blick.
https://funkelfaden.de/naehanleitung-messenger-bag-umhaengetasche/

Natürlich kann man Taschen nicht nur aus Stoff machen, Filz ist ein hervorragender Werkstoff dafür. Eine Tasche aus Filz passt besonders gut zu einem Dirndl.
http://vonmri.blogspot.com/2013/08/dirndl-tasche-aus-filz-mit-schnittmuster.html

Etwas schwerer zu verarbeiten ist der Planenstoff von LKWs, die Taschen daraus sind aber absolut hip. Bernina zeigt auf seinem Blog wie’s geht.
https://blog.bernina.com/de/2018/10/click-create-video-naehanleitung-bernina-blachen-taschen/

Wer von Euch schafft es, alte Hosen einfach wegzuwerfen, wenn man sie doch so gut weiterverarbeiten kann? Anna Graham beschreibt auf ihrem Blog „Noodle Head“ wie schön das zweite Leben einer Cargohose aussehen könnte.
https://noodle-head.com/2010/01/tutorial-messenger-bag-from-cargo-pants.html

Die Kombination von Snappap und Jeans ergibt strapzierfähige und schicke Modelle, wie z.B. Resa auf ihrem Blog „CreaResa“ zeigt, Schnitt inklusive.
https://crearesa.de/einkaufstasche-aus-jeans-und-snappap-jeansupcycling/

À propos Jeans: Der Klassiker – eine Tasche aus Jeans – darf natürlich nicht fehlen. Bernina zeigt uns die Herstellung ausführlich in 3 Teilen.
https://blog.bernina.com/de/2014/06/naehanleitung-immer-noch-zum-tragen-geeignet/
https://blog.bernina.com/de/2014/06/recycling-jeanstasche-teil-2/
https://blog.bernina.com/de/2014/07/recyclingtasche-teil-3/

Eine interassente Verarbeitungsmöglichkeit von Hosenbeinen kann man mit „all day chic“ nacharbeiten, das Lederband dabei gibt den besonderen Pfiff.
http://alldaychic.com/denim-bag-diy/

Zum Abschluss wieder eine russische Seite zum Schauen – Marietta zeigt ihre liebevoll gearbeiteten Taschen.
http://marrietta.ru/post284162967/

In dieser Ausgabe haben wir uns nur mit Handtaschen beschäftigt, dabei gibt es ja noch eine Menge anderer Arten von Taschen. Freut euch auf die Täschchen und Hüllen, die wir euch in der nächsten Ausgabe vorstellen, in der Zwischenzeit wünschen wir viel Spaß beim Stöbern und Nacharbeiten!

Eva Schillinger (W)

Links aus Pinwand 03/2018 – La Passion-Quilt

Die Bandbreite der Patchwork-Techniken ist riesengroß, manche(r) liebt kleine „Fitzelarbeiten“, andere wiederum lieben die ganz großen Quilts. Unser Herbstthema von Inter:Nettes beschäftigt sich mit der Kombination dieser beiden Extreme: dem „La Passion-Quilt“.

Grit Kovacs aus Deutschland hat zweieinhalb Jahre an dem großen Meisterstück gearbeitet und dabei über 17.000 1/2″-Sechseckerl verarbeitet. Auf ihrer Seite

https://www.gritkovacs.de/

bietet sie auch Kurse an, auf ihrem Blog

https://gritslife1.blogspot.com/p/hexagonquilt.html

gibt es die Anleitung dazu gratis zum Download. In der September-Pinwand 2016 brachten wir einen Bericht und ein Interview mit Grit Kovacs.

Vielen gefiel der Quilt so gut, dass sie ihn nacharbeiteten. Und da es gemeinsam mehr Spaß macht, gibt es mittlerweile auch eine Facebook-Gruppe dazu. Den Link findet ihr auf der Homepage von Grit.

Natürlich werden die fertigen Werke stolz gezeigt, der eigene Blog ist die ideale Plattform dafür.

Manuela aus der Lüneburger Heide hat insgesamt 3 Jahre an dem Quilt gearbeitet und berichtet auf ihrem Blog

https://manuelasflowergarden.blogspot.com/2016/04/hexagonquilt-la-passion-ist-fertig.html

darüber.

Der Ruf des Quilts hat sich auch bis nach Amerika verbreitet. So zeigt Jennifer Strauser aus New Jersey ihre Version auf

https://dizzyquilter.com/2015/11/27/hexagonquilt-la-passion/

sowie ein bißchen von der Entstehung.

Gemeinsam macht es natürlich noch viel mehr Spaß und so wundert es nicht, dass sich mehrere Quilterinnen zusammengetan haben. Die Berlinerin Marion nähte mit ihren Freundinnen La-Passion Quilts und traf sich mit ihnen zum gemeinsamen Nähen. Auf dem Blog

https://kunzfrau-kreativ.de/tag/la-passion/

zeigt sie Werke und erzählt von der Arbeit daran.

Bereit für verschärfte Versionen? Das Appalachian Center for Crafts Fiber Department, eine Abteilung der Technischen Universität Tennessee, stellt auf seinem Blog

https://accfiber.wordpress.com/2012/10/25/albert-small-hexagon-master/

die Werke des Sechseck-Künstlers Albert Small vor. Atemberaubende Quilts aus 123.000 (!) 1/4″-Sechseckerl hat er in den Vierziger-Jahren des letzten Jahrhunderts genäht.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern auf den vorgestellten Seiten!

Links aus Pinwand 02/2018 – Resteverwertung mit Jeans

Bei den Recherchen zu Inter:Nettes für die Ausgabe 1/2018 fanden wir viele Seiten, die sich mit dem Verwerten alter Jeans beschäftigen. So viele, dass sie locker eine ganze Ausgabe alleine füllen können…
Wie gemmas an? Beim ersten Projekt hat man vielleicht noch keinen Plan, wie man die Jeans am besten vorbereitet. Hier helfen zwei Anleitungen auf dem Portal „instructables“ weiter:
Make Your Old Jeans Into a Quilt!
Denim Rag Quilt

Zum Einsteigen kann man einfach Quadrate der unterschiedlichen Blautöne zusammenfügen. Dabei kann man auch die Nähte in die Gestaltung einbeziehen. Chica zeigt auf ihrem Blog „Chica and Jo“ wie das aussehen kann.
Make a jean quilt | Chica and Jo

Blockhaus ist eines der wichtigsten Patchworkmuster und für alle Quilter-Lebenslagen geeignet. Elke aus Graz lässt uns am Werdegang ihres Jeansquilt mit Blockhausmuster teilhaben und gibt dazu praktische Tipps für die Verarbeitung. Nicht jede wird ihre gelenkige Art, mit der Maschine zu quilten, nachmachen können 😉
Sweets & Fabric: Lessons Learned: Jeans-Quilt

Wem ein ganzer Quilt für den Anfang zu groß ist, kann sich an einem Kissen versuchen. 50 Ideen dazu postet Diamantina auf „fresh ideen“. Nicht alle werden den eigenen Geschmack treffen, doch die eine oder andere Idee liefern können.
50 Kissenhüllen aus Jeans -DIY Kissenbezüge aus recycelten Materialien

Die Kombination mit anderen Stoffen – vielleicht auch Resten – ergibt weitere vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Shelly postet auf ihrem Blog „Hangry Fork“ zwar hauptsächlich Rezepte. Ein Beitrag illustriert aber ausführlich die Entstehung ihres Rag Quilts.
Denim I Spy Rag Quilt – Upcycle Old Jeans – Hangry Fork

Natürlich geht’s auch kleiner:
Täschchen und Utensilos sind kleinere überschaubare Projekte, um mit der Verarbeitung des Materials vertraut zu werden.
Dresdner Plate – Jeans Upcycling Kramtäschchen – Mini-Tutorial mit Fotos | Stoff sinnlich
Nähanleitung für ein Stoffkörbchen mit recycelten Jeans

Maura Grace Ambrose verwendet auch kleine Jeansreste. Die Entstehung ihres Quilts wird auf der Website der Zeitschrift „Mollie Makes“ vorgestellt. Interessant wirken auch die einfärbigen Stücke, handgequiltet mit Mustern, die an Sashiko erinnern.
DIY denim patchwork quilt – Mollie Makes

Ein Artikel über die Verwertung alter Jeans wäre nicht vollständig ohne Anleitungen zum Nähen von Taschen! Die Zeitschrift „Für Sie“ bietet auf ihrem Internetauftritt auch Gratis-Nähanleitungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Die Anleitung für eine Jeanstasche gibt es auch als PDF mit Schnittzeichnung zum Download.
Jeans-Tasche zum Selbermachen | Für Sie

Stellvertretend für eine Vielzahl an Anleitungsvideos zum Thema auf Youtube: Janet Pray zeigt leicht zu nähende Täschchen aus Jeans.

Keine Anleitung, aber sehr schön anzusehen sind die Taschen von Jana Gerber, die sie auf ihrem Blog „Stoff und Zwirn“ präsentiert. Der Dresdner Teller sieht auch in Jeans sehr gut aus!
Jeanstaschen als Fächertaschen • Stoff und Zwirn

Zum Abschluss noch 3 Seiten zum Schauen. Zwei davon sind zwar auf Russisch, wir wollten euch aber die tollen Werke nicht vorenthalten, die in der Galerie gezeigt werden. Wir werden nie wieder Labels oder Schlaufen wegwerfen….
Джинсовые покрывала (трафик) / Переделка джинсов / ВТОРАЯ УЛИЦА
Джинсовые сумочки. Часть 1. Обсуждение на LiveInternet – Российский Сервис Онлайн-Дневников

Make a Gorgeous Denim Quilt from Blue Jeans

Wir hoffen, unsere kleine Zusammenstellung hat euch etwas inspiriert, und wünschen viel Freude beim Jeansverwerten.